918 Spyder mit Spezial Katalysatoren

Eine unglaubliche (Nacht) Fahrt!

Was passiert, wenn man das Plug-in-Hybrid-Konzept bis an die Grenzen ausreizt? Es entsteht ein Supersportler wie der Porsche 918 Spyder. Was passiert wenn edo competition Hand anlegt? Eine Prise "Mehr" die dieses Fahrzeug einzigartig macht. Akustisch wie visuell, der helle Wahnsinn.

Es wird Abend und langsam senkt sich die Nacht herein. Beste Voraussetzungen für das nun kommende Vorhaben. Letzter Check ob die Kamera richtig positioniert ist und dann geht es los Richtung Autobahn. Es geht im zügigen Tempo voran, kein geschleichte auf der Landstraße denn bis zur Autobahnauffahrt verzeichnet der Tacho bereits eine 3-stellige Tachoangabe was bei diesem Boliden kein großes Problem ist.

Dann ist es soweit, das blaue Autobahnschild im Rücken, geht es los in Richtung 300 Sachen, 320, .... 345 km/h! Schwindelerregend, wie von einem Katapult geschossen, fliegt man in diesem Geschoss voran. Was den meisten Menschen, zumindest in Gedanken, bei Tempo Richtung 300 dann doch den Tatendrang abbremsen lässt, sind nicht nur die 887 PS im Rücken sondern auch der Respekt vor dem mittlerweile weit über 1 Mio. Euro teueren 918 Spyder. Die möchte man dann doch nicht so gerne an einer ordinären Leitplanke versemmeln.

Edo hat da weniger Bedenken. Er ist schon so viele Extremsportler gefahren, ob zur Abstimmung, Rekordfahren oder auf den Rennstrecken, er weiß, was er dem Wagen zumuten kann. Und dann zeigt er, was man bisher verpasst hat. Der Zweisitzer brennt auf der Autobahn los, als ob es kein Halten geben würde. Wer jetzt denkt, das ist der helle Wahnsinn sollte nun die von edo competition konstruierten Sportkatalysatoren in Aktion erleben. Das Nachbrennen aus den Auspuffrohren in der dunklen Nacht ist gigantisch! Die Geräuschkulisse des 918 ist serienmäßig schon enorm aber jetzt im Vergleich nur das Vorspiel für das Inferno, was nun losbricht. Der V8 Zylinder, die tief rot glühende Sportabgasanlage mit den neu konstruierten Kats, jetzt brüllt der Bolide nahezug ungedämpft alles nieder, was an Hubkolben so durch die Gegend stampft.

Nach weningen Minuten ist Schluss, längere Strecken jenseits der 300 lässt die Autobahn auch nachts nicht zu. Edo nimmt das Gas weg und lässt den Boliden langsam in zivilere Geschwindigkeiten gleiten. Nun lässt auch die Anspannung nach und die Freude über das fantastische Ergebnis nimmt überhand. Entspannt gleitet der Blick durch den Innenraum und lässt diverse Carbon Veredlungen erkennen. Sehr beeindruckend das Ganze. Alles individuell angefertigt, hier bleibt kaum ein Kundenwunsch unerfüllt.

Mehr als zufrieden und mit guten Aufnahmen im Gepäck geht es wieder zurück. Herausforderung und Dynamik, diese zwei zentralen Elemente des edo competition Markenverständnisses sind wieder erfüllt. Ein Darbietung voll Leidenschaft und ein Interior Design voller Emotionen! Das ist ein weiteres Meisterstück aus dem Hause edo competition!

Ganz kurz vor den Werkstoren kann er es dann doch nicht lassen und testet noch einmal die gewaltige Beschleunigung, einen Gang zurückschalten und das brachialische Gepolter der Anlage setzt ein. Im Rückspiegel die Flammen, sie leuchten wie die Augen des Fahrers, das ist die pure Lust am fahren!